Nach der Initial-Sitzung des Arbeitskreises „Übersetzungsgerechtes Schreiben“ im Herbst 2019 haben sich weitere Experten für die Mitarbeit registriert.