Beate Petzold · 11. Juni 2019 · 0 Kommentare

Auf die Frage, was das Fremdsprachen-DTP bei einem Übersetzungsprojekt in mehrere Sprachen denn so aufwändig gemacht hat, hören wir von unserem Mitarbeiter André Bönat: „Leider mal wieder die üblichen Kleinigkeiten. Die sind eigentlich vermeidbar, machen aber eben viele zusätzliche manuelle Anpassungen notwendig.“ Natürlich macht der Autor des Originaldokuments nichts willentlich falsch, denn das Dokument ist professionell, viele Funktionen wurden genutzt, damit es dem Auftraggeber auch bis ins letzte Detail gefällt.[...]

Andrea Glück · 27. Mai 2019 · 0 Kommentare

In der Übersetzungsbranche ist häufig von „der Terminologie“ die Rede. Wer sich nicht eingehender mit Terminologie-Lehre und -Arbeit beschäftigt hat, stellt sich unter „der Terminologie“ vermutlich eine lange Liste mit ausgangs- und zielsprachigen Wörtern und vielleicht noch ein paar weiteren Informationen vor: eine Art Wörterbuch, das dann bei einer Übersetzung verwendet werden kann. Aber stimmt das eigentlich? Nicht ganz …In der einschlägigen DIN-Norm (DIN 2342:2011-08) „Begriffe der Terminologie-Lehre“ lautet die Definition[...]

Ilona Wallberg · 17. Mai 2019 · 0 Kommentare

Seit ca. 3 Jahren gärt es im internationalen Normungsausschuss für Übersetzen. Die Meetings von Kopenhagen über Wien bis HangZhou und auch die Webmeetings, die zwischen den offiziellen Präsenz-Tagungen stattfinden (sollten), waren nicht etwa durch ernsthafte Diskussionen um die Sache geprägt, sondern durch Klagen der Teilnehmer wegen mangelhafter Moderation durch den Convenor (Versammlungsleiter) und des autokratischen Beharrens der Projektleiterin auf der einen Seite und dem Lamentieren der beiden über die angebliche[...]

Seite: 2 von 17